Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Quelle: Münchner Polizei

669. Brandlegung eines Wohnwagens – Kirchheim
Am Samstag, 08.05.2010, gegen Mitternacht, bemerkte ein Passant, dass ein abgestellter Wohnwagen in der Flurstraße in Kirchheim brannte. Kurze Zeit vorher sah er noch einige Jugendliche von dem Wohnwagen wegrennen. Eine Beschreibung der Jugendlichen konnte er nicht abgeben. Die verständigte Feuerwehr löschte den Wohnwagen, dieser brannte jedoch vollständig aus. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt.
Das Fahrzeug wurde vom Fachkommissariat vor Ort untersucht. Es wurde festgestellt, dass der Wohnwagen im Bereich eines Reifens vorsätzlich in Brand gesetzt wurde. Über das Brandlegungsmittel kann nichts ausgesagt werden. In der Folge stand der gesamte Wohnwagen in Flammen und brannte vollständig ab.
Konkrete Täterhinweise liegen nicht vor.


670. Drogenabhängiger bestiehlt hochbetagte Seniorin in einem Münchner Krankenhaus – Thalkirchen
Bereits am Samstag, 08.05.2010, wurde ein 21-jähriger Münchner in einem hilflosen Zustand in einer Münchner Klinik in der Innenstadt aufgefunden. Hinzugezogene Polizeibeamte fanden in seiner Kleidung Ausweispapiere und Schlüssel. Wie sich herausstellte, waren diese Gegenstände und ein geringer Bargeldbetrag einer 91-jährigen Seniorin, die sich in einem anderen Krankenhaus in stationärer Behandlung befand, entwendet worden. Die 91-jährige Rentnerin konnte sich daran erinnern, dass der 21-jährige Mann behauptet hatte, er wäre Angestellter des Krankenhauses und hätte den Auftrag, sie spazieren zu führen. Am Abend hatte sie dann festgestellt, dass sie bestohlen worden war. Der Beschuldigte wurde am Wochenende dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der gegen ihn Haftbefehl erließ.

Diesen Artikel teilen:



Um Kommentare abzugeben, bitte anmelden bzw. registrieren.