Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv (0)
 


Die Saison ist gerade erst vorbei, die neue beginnt in etwa sechs Wochen und bei Schalke 04 krachts schon wieder. Hat man Felix Magath tatsächlich so hinters Licht geführt? Klar ist doch, dass der Verein nicht so richtig viel Geld hat und eher sparsam sein muss. Trotzdem versteht das kein Mensch. Seit jahren pumpt der Verein Geld in die Mannschaft ohne wenn und aber. Da wurden Millionen für Sanchez, Grossmüller oder wie sie alle heißen ausgegeben.

Die Saison gerettet haben die Höwedese, Neuers und co, die keinen Cent gekostet haben. Alle wurden groß rausgebracht durch Felix Magath. Er hat sogar den erst unbeliebten Kuranyi zu Leistungen angespornt, die ihn zum Publikumsliebling mutieren liessen. Er hat ohne Geld mit einem fremden Kader wirklich großes geleistet und den Bayern mit ihren Superstars die Stirn geboten. Bereits bei Wolfsburg hat er ein gutes Händchen bewiesen, als er Dzeko holte.

In der neuen Saison spielt Schalke in der Champions-Leaugue. Sie können dank diesem Trainer realistisch gesehen was erreichen - national wie international. Jetzt werden Zusagen gebrochen und Magath steht alleine da. Was soll das? Hat man in Gelsenkirchen nicht genug andere Sorgen? Muss man jetzt den Heilsbringer vertreiben? Herr Tönnies sollte sich mal überlegen, was er alles so No Names wie Rutten genehmigt hat und was er in dem Vergleich dem Superstar Magath verwehrt!

Bild: Bredehorn Jens, pixelio.de

Diesen Artikel teilen:



Um Kommentare abzugeben, bitte anmelden bzw. registrieren.