Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 




Was war das für ein packendes Duell am Samstag gegen England. Das muss auch der Bundestrainer Jogi Löw so empfunden haben. Er scheint dabei sein eigenes Mittel zur Beruhigung der Nerven gefunden zu haben. Er bohrt heimlich mit dem Zeigefinger in der Nase, dreht dann ein handliches Kügelchen daraus und tut das Unaussprechliche. Er wirft sich den köstlichen Happen in den Mund!


Für alle, die nicht genau wissen, was er sich da aus der Nase gezogen hat, liefert Wikipedia eine schnelle Erklärung: "Nasensekret (vulgär- und umgangssprachlich als Rotz(e) oder Schnodder, in verfestigter Form auch als Popel...verfestigt sich jedoch im Bereich der Nasenlöcher, der verstärkt der Austrocknung ausgesetzt ist, ein Teil des Sekrets und kann nicht mehr von alleine abfließen. Dieses angetrocknete Sekret muss dann, z. B. mit Hilfe eines Fingers („Nasebohren“, „Popeln“) oder durch Ausblasen der Nase in ein Taschentuch („Schnäuzen“), nach außen entfernt werden, um wieder eine freie Atmung durch die Nase zu ermöglichen."

Ein Glück - der Jogi hat also lediglich eine rein medizinische Angelegenheit abgewickelt. Warum er dabei ausgerechnet auf das Taschentuch verzichtete und den Finger als Hilfsmittel wählen musste, bleibt sein Geheimnis. Wer nun Kinder hat, der sei gewarnt. So harmlos sind solche Samstagnachmittagvorstellungen nicht. Zum Glück haben wir aber in Deutschland das gute alte ARD. Dort bekommt man noch Unterstützung bei der Erziehung. Bei uns werden solche Bilder gar nicht erst gezeigt. Die Aufdeckung dieser Ferkelei verdanken wir den Brasilianern. "Globo" ist der Name des freizügigen Senders, der unseren Jogi als Nasenbohrer enttarnt.

Jetzt hat der gute Bundesjogi so einen großen Trainerstab. Jeder wartet nur darauf seine Befehle auszuführen und ihm die Arbeit zu erleichtern. Wenn man das Video bei Youtube anschaut, kann man davon ausgehen, dass der Flick etwas mitbekommen hat. Vielleicht ist er ja das nächste Mal so lieb und reicht seinem Vorgesetzten einfach ein Taschentuch...

Für alle die sich live noch mal richtig ekeln wollen gibts die ganze Nummer bei https://www.youtube.com/watch?v=4ghkD9eYCPo

Diesen Artikel teilen:



Kommentare  

+5 #8 Fischer-Stabauer 2010-06-29 17:25
Ein Zeichen högschder Konzendration...
+3 #7 István Kornis 2010-06-29 13:40
Mahlzeit Herr Bundestrainer!!
+3 #6 Darius Urban 2010-06-28 16:37
Der nette Herr Löw - jaja, so jeder hat seine kleinen Schwächen :-)
+6 #5 sybille korn 2010-06-28 15:02
Ich bin froh, dass ich das nicht live mit meinen Kindern sehen musste!
+6 #4 Thomas Krainer 2010-06-28 14:51
Wieso zeigt ARD das nicht?????? das ist ja die reinste Zensur, wenn uns so etwas schauerliches vorenthalten wird.
+7 #3 Mario Zelasnik 2010-06-28 14:50
Was für ein Vorbild!!!!!!!!!
+3 #2 Mike Brinkmann 2010-06-28 14:45
Pfui, igitt, bähhhh - es sollte evrboten werden, so etwas zu schreiben. Da kommt einem ja das Mitagessen wieder hoch!!! :-x
+8 #1 Martin Krantz 2010-06-28 14:42
das ist mit das wiederlichste, was ich seit langem gelesen habe. Glückwunsch an den Autor - so herrlich ekeln kann sich eigentlich nur Netzer über schlechten Fußball... :-)

Um Kommentare abzugeben, bitte anmelden bzw. registrieren.