Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Der Name Schweisteiger fällt immer öfter, wenn über den neuen Weltfußballer spekuliert wird.

Bisher waren immer noch die selben Kandidaten im Gespräch für die neue Wahl des Weltfußballers 2010, jeder hat allerdings darauf gewartet, wer sich bei der WM für den wichtigsten Einzeltitel des Weltfußballs ins Gespräch bringen wird. Da fällt als allererstes der Name des blonden Müchners Bastian Schweinsteiger. Mit weltklasse Leistungen hat er schon währen Bayern Münchens sehr guter Saison auf sich aufmerksam gemacht und selbst das kritische Münchener Publikum auf seine Seite gezogen. Seit der Umstellung auf seine Lieblingsposition im defensive Mittefeld ist seine Leistung förmilch explodiert. Hat er noch im Verein von dem erfahrenen Marc Van Bommel an seine Seite profitiert, liefert er in der Nationalmannschaft derzeit sein Meisterstück ab. Als Ballackersatz führt und lenkt er das deutsche Spiel in einer nicht für möglich gehaltenen Dominanz und wird völlig zurecht in einem Atemzug mit den besten Fußballern der Welt genannt.



Messi ist im wichtigen Spiel gegen die Deutschen untergetaucht, Ronaldo hat eine unterirdische WM gespielt, nur der Spanier Villa macht in Südafrika ebenfalls nachhaltig auf sich aufmerksam. Jedoch hat der Stürmer aus Valencia, der nach der WM für ca. 40 Mio € nach Barcelona wechselt, die Saison nicht in dem Masse überzeugen können, wie Bastian Schweinsteiger. Er hat eine sehr gute Saison gespielt, die Werder Fans erinnern sich leidlich an seinen Dreierpack gegen Bremen in der Europa League, aber keine überragende Runde, trotz der 21 Saisontore in Spanien.



Ansonsten muss man bei der Wahl der Kandidaten den Hölländer Wesley Sneijder auf der Rechnung haben, der entscheidend an dem Titelgewinn in der Champions League von Inter Mailand beiteiligt war und nun ein Garant für den Erfolg der Niederländer bei der WM ist.



Wer von den dreien am Ende den WM-Pokal in die Höhe strecken darf, darf sich wahrscheinlich auch die besten Chancen bei der Wahl zum Spieler des Jahres ausmalen.

Diesen Artikel teilen:



Um Kommentare abzugeben, bitte anmelden bzw. registrieren.