Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv (0)
 

Für den holländischen Edeltechniker kommt es knüppeldick. Frei nach dem Motto „Wenn einer am Boden liegt…“, wird ein Mitspieler, der natürlich nicht genannt werden möchten, zitiert, was angeblich das ganze Team über den folgenschweren Elfmeter Fehlschuss von Robben im Finale der Champions-League dachte:

bild bei nosvox 

"Stellen Sie sich nur mal vor, wie er zur Nationalmannschaft gekommen wäre (wenn er getroffen hätte)". "Er wäre noch arroganter gewesen und hätte den Ball gar nicht mehr seinen Kameraden abgespielt."

Die niederländischen Stars freuten sich also darüber, dass Robben die bitterste Niederlage seines Sportlerlebens einsteckte. Teamgeist sieht anders aus.

Die Gerüchte über die Unbeliebtheit des Außenstürmers kamen allerdings auch in München wiederholt auf. Selbst Kaiser Franz Beckenbauer nannte ihn schon Aleinikow und isoliert in der Mannschaft.

Passend zum Thema kochen die Wechselgerüchte um Robben erneut hoch. Wie die "Bild" berichtet, soll es Überlegungen geben, den Niederländer im Tausch mit dem Bosnier Edin Dzeko zu Manchester City zu schicken.

Es wäre eigentlich wieder an der Zeit für Robben für einen Wechsel. Lange hat er es noch nie bei einem Verein ausgehalten und nachgetrauert hat ihm meist keiner so richtig.

Diesen Artikel teilen:



Um Kommentare abzugeben, bitte anmelden bzw. registrieren.