Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv (0)
 



Die Grünen in Deutschland blasen zum Angriff gegen BP. Die Parteispitze um Cem Özdemir und Claudia Roth appelliert an die Verbraucher, künftig bei anderen Gesellschaften zu tanken. Der Multikonzern BP ist natürlich auch genau das richtige Opfer für die Grünen. Mit seinen Weltweiten Aktivitäten rund um das große Ölgeschäft ist er einer der Umweltverschmutzer schlecht hin.

Doch die Grünen haben absolut recht. Es ist nicht anzunehmen, dass die Wettbewerber von BP höhere Sicherheitstandards haben und BP hat in diesem Fall das Pech gehabt, dass bei ihnen das Unglück passiert ist. Dennoch haben sie die Katastrophe in Kauf genommen und bewiesen, dass alle Kontrollemechanismen zum Schutze der Umwelt nicht dazu taugen, wirkliche Katastrophen aufzuhalten.

BP hat im Jahr 2009 laut Bilanz Umsatzerlöse in Höhe von 246.138.000.000 US-Dollar erreicht. Verdient hat der Konzern knapp 17 Milliarden US-Dollar. Die Kosten für die Eindämmung und Entschädigungen belaufen sich bisher auf ganze 760 Mio US-Dollar. Die Aktie von BP ist nach dem anfänglichen Kurssturz wieder zu einem Geheimtipp geworden und hat sich bereits wieder ein Wenig erholt.

Nebenbei hat BP seit dem letzten Jahr 13% weniger Mitarbeiter und gleichzeitig gelang es, das Eigenkapital um 11% auf knappe 102 Milliarden US-Dollar zu steigern.

Angesichts solcher Summen und Zahlen wirken die bisherigen Kosten für BP beinahe läppisch. Die Politik ist mal wieder lediglich dazu in der Lage von Strafsteuern und nochmaligen Steuern auf die Strafe zu sprechen. Nebenbei ist es für Präsident Obama eine willkommene Gelegenheit die Mineralölsteuer mal eben zu vervierfachen. Es versteht sich von selbst, dass die geschätzten 11 Milliarden Dollar Mehreinnahmen nur der Umwelt zu Gute kommen werden. Die Erfolge kann man ja schon heute in Deutschland ablesen, wo die Einnahmen aus den permanenten Mineralölsteuererhöhungen heute mehr oder weniger zum Stopfen von Haushaltslöchern dienen.

Es ist also wirklich nur der Verbraucher, der es schaffen kann, BP nachhaltig zu bestrafen und gleichzeitig einen Warnschuss für andere Unternehmen abzugeben, dass die Allgemeinheit sich tatsächlich Sorgen um ihre Umwelt macht. Jeder ist dazu aufgerufen, den Machenschaften der Öllobby ein Ende zu setzen und tatsächlich auf umweltfreundliche Energieressourcen zurück zu greifen!!!

Diesen Artikel teilen:



Um Kommentare abzugeben, bitte anmelden bzw. registrieren.