Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Immer wieder hört man es in den Nachrichten: Steuer hier, Steuer da. Steuersenkung jedoch kaum. Jetzt soll auch noch eine Pferdesteuer eingeführt werden.

Pferdehalter sind somit gezwunge für ihre Pferde zu zahlen, um sie halten zu dürfen. Als ob Stroh, Heu, Kraftfutter, Tierarzt, Hufschmied, Stallmiete und all das andere nicht schon genug Kosten für einen Pferdehalter wären, müssen sie dann auch noch eine Pferdesteuer zahlen.

Für manche ist die Einführung der Pferdesteuer das aus ihrer Pferdehaltung. Die Geldkosten sind dann einfach zu hoch und das geliebte Hobby muss aufgegeben werden. Und was dann? Wohin mit den Pferden? Verkaufen geht dann ja wohl auch nicht mehr, hat ja niemand das Geld dazu, dann auch noch Pferdesteuer für ein neues Pferd zu zahlen.
Als letzter Ausweg bleibt dann für die meisten und vor allem für die, die ein älteres Pferd haben der Schlachter. Kein letztes Gnadenbrot mehr für die älteren Pferde. Der Schlachter macht es kurz und schmerzlos, und zahlt auch noch Geld dafür. Auch wenn es noch so schlimm klingt, so wird es dann für viele Halter werden.

Und vor allem die Frage nach den Leuten, die den Beruf Reitlehrer gewählt haben und einen eigenen Stall aufgemacht haben mit zig Pferden ist groß. Sie müssen dann für all ihre Pferde, jedes einzelne eine Pferdesteuer zahlen. Genug Umkosten haben sie ja eh schon. Was machen sie dann mit ihrem Beruf, ihrer Existenz? Wenn sie die Kosten für den Reitunterricht erhöhen, kommen womöglich keine Reitschüler mehr. Natürlich wird alles teurer, doch wie sollen sie dann noch ihre Existenz aufrecht erhalten?
Was machen sie mit den ganzen Pferden? Wenn sie die Pferdeanzahl minimieren, können dann aber auch weniger Reitschüler kommen, ausser sie geben dann mehr Unterricht. Wie es ist, ist es nichts. Als wäre es ein Teufelskreis. Ist es auch in diesem Fall.

bild bei nosvox

Der Staat kann doch nicht für alles Steuern einsetzen. Wenn es so weiter geht muss man dann bald eine Steuer fürs atmen bezahlen? Oder für lebenswichtige Dinge? Es gibt sowieso schon viel zu viele Steuern.

Gott sei Dank, gibt es die Pferdesteuer noch nicht überall. In manchen Städten lohnt es sich nicht, sie einzuführen, da es zu wenig Pferdebesitzer gibt, was in diesem Fall für sie ein echter Glücksfall ist.

Pferde sind genau wie alle anderen 'Haus' Tiere, Tiere die gehalten werden müssen. Wenn sie n
un wild rumlaufen würden und sich niemand um sie kümmern würde, was wäre dann? Das wäre doch auch nicht sonderlich gut für uns. Auch wenn es mal ganz cool wäre Wildpferde zu sehen. Trotzdem würde das alles durcheinander bringen. Sie müssten sich selbst versorgen, was im Winter dann extrem schwierig wär.

Also was soll die Pferdesteuer bringen? Ausser dass der Staat Geld verdient, gibt es nur Nachteile für uns. Was meint ihr dazu? Pferdesteuer ja oder nein?







Diesen Artikel teilen:



Kommentare  

-1 #1 Klaus Fischer 2013-09-16 13:15
Wie jede Steuer, die es trifft jaulen und die anderen sind froh, dass es sie diesmal nicht getroffen hat... Aber irgendwann jault leider jader mal!

Um Kommentare abzugeben, bitte anmelden bzw. registrieren.