Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv (0)
 



Am Sonntag, den 16.5.2010 haben in Rom knapp 200.000 Menschen in Rom ihre Solidarität mit unserem Papst demonstriert. Wir haben uns gefragt, warum so etwas nicht auch in Deutschland machbar ist. Daher haben wir die Kundgebung "Deutschland Pro Papa" ins Leben gerufen.

Wir möchten gern das negative Bild, das durch die Medien von der Kirche in Deutschland verbreitet wurde, geraderücken.
 
Die Kundgebungen starten am 11. Juli 2010 um 12 Uhr. Um 12 wird der Angelus gebetet, und mit Plakaten und Spruchbändern wird Flagge gezeigt für "unseren" Heiligen Vater. Als Veranstaltungsorte sind folgende  Städte vorgesehen. Freiburg,  Köln, Hannover, Paderborn,  Speyer,  Berlin, München, Stuttgart , Frankfurt und evtl Erfurt. 
 
Wir haben vor 3 Wochen eine Gruppe auf facebook eröffnet , die binnen kurzer Zeit über 600  Mitglieder bekommen hat. Auch konnten wir schon einige prominente Unterstützer bekommen, wie zB die Autoren Michael Hesemann und Monika Gräfin Metternich ,P. Gero Weishaupt von kathnews.de, Pater Karl Wallner sowie P. Recktenwald von kath-info.de, wo sie bereits auch schon unsere Aktion bewerben. Am 8.6. findet zudem ein Interview mit Radio Horeb statt und auch K-TV sowie ETWN haben ihre Unterstützung zugesagt.

http://www.facebook.com/#!/group.php?gid=123370654354532
 
Seit kurzem ist aber überdies noch eine homepage online, auf der alle Informationen zu sehen sind:
 
http://www.deutschland-pro-papa.de
 
Wo und wann hl. Messen für die Teilnehmer stattfinden, kann der o.a. Homepage entnommen werden. Wir sind gerade dabei, das in den einzelnen Bistümern zu organisieren und finden auch viel Unterstützung.
Natürlich benötigen wir für diese Aktion,jede erdenkliche Hilfe hinsichtlich Bekanntmachung und natürlich Teilnahme. Daher wenden wir uns an Euch alle mit der herzlichen Bitte um Weitergabe des links, evtl. Bewerbung der Aktion auf Eurer homepage und natürlich: Rege Teilnahme!! Wenn ihr teilnehmt, meldet Euch bitte auf der homepage im Kontaktformular an! Danke!.

Diesen Artikel teilen:



Um Kommentare abzugeben, bitte anmelden bzw. registrieren.