Bewertung: 2 / 5

Stern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

 

Kabel verlegen für Mähroboter

Seit einigen Jahren hat der Mähroboter sich einen Platz im Garten erobert. Jedes Jahr werden mehrere Tausend dieser Geräte verkauft. Nun stellen sich viele Käufer die Frage, wie soll ich meine Begrenzungskabel verlegen?

Hierzu gib es 2 Möglichkeiten

  1. Möglichkeit

Man verlegt das Kabel einfach in die Wiese und lässt es einwachsen. Der große Vorteil man hat sehr geringe Kosten, leider aber auch einen beachtlichen Nachteil. Bei jeder Bearbeitung des Rasens muss man auf die Kabel achten, da sonst Beschädigungen am Kabel auftreten können

  1. Möglichkeit

Man verlegt die Kabel unter die Erde, dies´ bringt die absolute Sicherheit bei der Bearbeitung des Rasens. Es kann der Rasen vertikutiert/ geschlitzt oder wie auch immer bearbeitet werden. Leider ist das Einbringen des Kabels mit Kosten verbunden. Man kann das Kabel von Profifirmen verlegen lassen oder man verlegt das Kabel in eigener Regie.

Die preisgünstigste Möglichkeit ist, man zeichnet sich die vorgesehene Strecke mit einer Schnur ab und sticht mit den Spaten eine ´ca. 3-5 cm tiefe Furche in den Rasen und legt dann das Kabel in den Schlitz. Wichtig ist, das Kabel auf eine Tíefe von 3 – 4 cm hinunter zu drücken, dies´ kann man mit einem kurzen Brett ( z.B. Profilbrett ½ bis 1 m Länge ) machen.  Um das Kabel nicht mehr herauszuziehen, fixiert man das Kabel in dieser Tiefe. Der Schlitz kann dann nach dem Fixieren bereits wieder geschlossen werden. Um die sehr aufwendige und zeitraubende Spatenstechaktion - die ja außerdem sehr viel Kraft kostet - und das umständliche Hineindrücken zu umgehen, gibt es die Möglichkeit, sich ein Kabelverlegegerät zu mieten. Bis vor kurzem gab es nur die Möglichkeit sich ein mit Benzin betriebenes Verlegegerät zu miete leider sind sie sehr schwer und Bild bei NOSVOXder Transport ist nicht unproblematisch, da ein mit Benzin betriebene Geräte aus Gründen der Sicherheit nicht im Auto ja selbst nicht im Kofferraum transportiert werden darf ( Explosionsgefahr ). Diese Schwierigkeit löst jetzt ein preisgünstiges elektrisch betriebenes Kabelschlitzgerät und Kabelverlegegerät. Diese Geräte haben den Vorteil, sie können im Auto mitgenommen, ja sogar an jeden Ort innerhalb Deutschland versandt werden. Die Handhabung ist sehr einfach. Im Gegensatz zum sehr aufwendigen Schlitzen mit dem Spaten usw. garantiert das Kabelschlitzgerät eine immer gleichmäßige Schlitztiefe. Mit dem Kabelverlegegerät wird das Kabel immer in die entsprechend Tiefe gebracht. Beide Geräte sind sehr leicht zu bedienen und haben sich 1000fach bewährt.  Diese sehr kleinen Geräte sind sehr wendig und haben nur ein Gewicht von ´ca. 9 kg. Man kommt im Garten auch an ungünstige Stellen wie z.B.  überhängenden Büsche. Diese Geräte können Sie im Baumarkt oder im Internet unter Miet24 oder Mietmeile.de mieten.

Um Kommentare abzugeben, bitte anmelden bzw. registrieren.