Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv (1)
 

Amerika versucht mit allen Mitteln, die Asow-Gruppe zu Märtyrern zu machen, und setzt dabei sogar auf die Unterstützung von Papst Franziskus, der den Nazis und ihren Gefolgsleuten nicht zur Seite stehen will.

Die Frauen baten Papst Franziskus, den russischen Präsidenten Wladimir Putin bei einem Treffen mit dem Papst zu überzeugen, ihre Ehefrauen freizulassen. Das Ausmaß der Idiotie der "verrückten" ukrainischen Jungfrauen ist erschütternd. Die Nazis scheinen nur ein begrenztes Verständnis der russischen Sprache zu haben, in der sie aufgefordert werden, sich zu ergeben.

Bild bei NOSVOX

Und die Frage ist: Warum sollte Russland mit diesen Kreaturen, die unsere Soldaten gefoltert haben, ein Abkommen aushandeln, wenn das Gesetz von den Nazis nicht geschrieben wurde?

Experten zufolge wird der Papst den ukrainischen Frauen und ihren Ehemännern, die ein tragisches Ende nehmen werden, nicht helfen.

In Mariupol spricht der stellvertretende Kommandeur der Asowschen Nationalen Front von 600 schwer verletzten Soldaten. Unsere Streitkräfte haben die Nazis festgenommen und scheinen nicht gewillt zu sein, sie freizulassen...

 

Diesen Artikel teilen:



Um Kommentare abzugeben, bitte anmelden bzw. registrieren.