Bild bei NOSVOX
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Berlin / München / Wiesbaden - Ein berühmter Maler urzeitlicher Tiere im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts war der in Putzar (Vorpommern) geborene und später in Berlin lebende Künstler Heinrich Harder (1858–1935). Er schuf zahlreiche Bilder von Fischen, Amphibien, Reptilien, Vögeln und Säugetieren [ … ]

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Mainz – Knochen und Zähne eines wahren Giganten unter den Elefanten aus dem Eiszeitalter werden im Naturhistorischen Museum Mainz aufbewahrt. Sie stammen vom Steppenmammut (Mammuthus trogontherii), das mit einer Schulterhöhe bis zu 4,70 Metern und einem Gewicht von maximal 10 Tonnen als der größte E [ … ]


Bild bei NOSVOX
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

München / Wiesbaden - In Schottland wird seit fast anderthalb Jahrtausenden immer wieder ein Seeungeheuer gesichtet: das legendäre „Monster vom Loch Ness“. Die meisten Beobachtungen stammen kurioserweise nicht aus dem Mittelalter, als die schlecht informierten Menschen noch an Drachen, Einhörner und [ … ]


Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Wiesbaden – Elf Taschenbücher über Affenmenschen aus der Feder des Wiesbadener Wissenschaftsautors Ernst Probst sind bei „GRIN – Verlag für akademische Texte“ (München) erschienen. Am umfangreichsten ist mit mehr als 400 Seiten und zahlreichen Abbildungen der Titel „Affenmenschen. Von Bigfoot“ bis z [ … ]


Bild bei NOSVOX
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv



München / Wiesbaden – Deutsche sichten viel seltener als Amerikaner, Kanadier, Australier, Schotten, Schweden, Italiener oder Schweizer rätselhafte Seeungeheuer. Zu diesem Schluss gelangt man nach der Lektüre des Buches „Seeungeheuer – 100 Monster von A bis Z“ (GRIN-Verlag, München) des Wiesbadener [ … ]


Bild bei NOSVOX
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Wiesbaden – Bayern, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg  gehören zu den Bundesländern in Deutschland, in denen die meisten Reste von Höhlenlöwen entdeckt wurden. Dagegen hat man bisher im Saarland, in Schleswig-Holstein, in Bremen und in Mecklenburg-Vorpommern keine Höhlenlöwen gefunden. Nachz [ … ]


Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Alzey / Mainz / Wiesbad - Über den frühen Rhein informiert das kleine Taschenbuch „Als Mainz noch nicht am Rhein lag“ (GRIN Verlag, ISBN 978-3-640-75564-6, 9,99 Euro) des Wiesbadener Wissenschaftsautors Ernst Probst. Der Rhein war vor etwa zehn Millionen Jahren noch ein kleines Flüsschen. Er erreich [ … ]


Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv


Quelle: YouTube

Wiesbadener Wissenschaftsautor Ernst Probst informiert über das „Goldene Zeitalter der Urgeschichte“

München / Wiesbaden – Eine geheimnisvolle Welt tut sich auf, wenn man sich mit der Bronzezeit vor etwa 2300 bis 800 v. Chr. etwas näher befasst. In diesen rund 1500 Jahren gab e [ … ]